Royal Rangers

Bitte beachten: bis auf weiteres sind ALLE VERANSTALTUNGEN abgesagt!

Siehe Information von Pastor Lothar Trensch.


Aber wir möchten helfen!! Bitte weiterlesen…..

 

Hallo! Wir, die christlichen Pfadfinder aus St. Georgen, möchten in den kommenden Wochen all jenen helfen, die ihre Einkäufe aus Quarantäne-Gründen nicht mehr selbst erledigen können, besonders unsere älteren Mitbürger. Wenn Sie Hilfe brauchen, lassen Sie uns eine Einkaufsliste zusammen mit Ihrer Adresse und einem Lieferzeitpunkt oder -zeitraum zukommen. Wir stehen außerdem auch für Fahrdienste zur Verfügung. Gemeinsam stehen wir als Bürgergemeinschaft die Krise durch! Kontakt: 015787297090 (Telefon, WhatsApp, Threema) rr470st.georgen@gmail.com

Freundliche Grüße, Die Royal Rangers 470

…….………………………………………………………………

Royal Rangers Stamm 470

 

Christliche Pfadfinder der Schwarzwaldgemeinde und der evangelischen Gemeinde Eben-Ezer.

 

 

Treffpunkt immer Freitags 16:45 Uhr am Parkplatz Klosterweier in St. Georgen. Ende gegen 19:15. Mehr Infos auch unter Crossiety zu sehen.

Kontakt: 
Stammleiter: Simon Davidsen
E-Mail: royalrangers470@gmail.com
Telefon: 0157 872970909   

Jede Woche ein Abenteuer – das versprechen die Royal Rangers, ein christlicher Pfadfinderbund, der seit über sechs Jahren auch in St. Georgen vertreten ist. Jeden Freitag treffen sich Kinder und Jugendliche von 6-18 Jahren mit ihren Leitern zum „Stammtreff“. Dort werden Spiele gespielt, Lieder gesungen, Pfadfindertechniken gelernt und Freundschaften gelebt. Dabei geht es nicht nur um die praktischen Erfahrungen, sondern auch um geistliche Inhalte und die Werte, die ihnen dort vermittelt werden. Die Schwarzwaldgemeinde ist zusammen mit der Eben-Ezer-Gemeinde Träger des Stammes 470 St. Georgen.

Die Royal Rangers sind eine internationale Organisation, die 1962 in den USA gegründet wurde. Seit 1981 sind sie auch in Deutschland als Mitglied des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden vertreten. Zurzeit engagieren sich über 20.000 Mitglieder in den rund 550 Stammposten, die über die gesamte Bundesrepublik verteilt sind. Der Name, der so viel wie „Königliche Pfadfinder“ bedeutet, bezieht sich auf die Kindschaft Gottes, des höchsten Königs. In ihrem offiziellen Versprechen kommt zum Ausdruck, wie die Royal Rangers aus diesem Selbstverständnis heraus Gott die Ehre geben wollen:

„Mit Gottes Hilfe will ich mein Bestes tun, um Gott, meiner Gemeinde und meinen Mitmenschen zu dienen, die Royal Ranger- Regeln zu halten und die Goldene Regel zu meinem täglichen Leitspruch zu machen!“

Was während der Stammtreffs vom Feuermachen über Orientierung bis hin zum Bau anspruchsvoller Zeltdörfer gelernt wird, kann auf den vielen Camps und „Hajks“ (Wanderungen mit Übernachtung) angewandt werden. Diese finden regelmäßig sowohl auf lokaler als auch auf internationaler Ebene statt und stellen für alle Teilnehmer die Highlights der Pfadfinderei dar. Gleiches gilt für die „Ranger-Im-Dienst-Einsätze“, wo über Städte- und Ländergrenzen hinweg praktische Hilfsarbeit geleistet und Nächstenliebe gelebt wird. Darüber hinaus gibt es für Leiter ab 18 Jahren und Juniorleiter ab 14 Jahren zahlreiche Aus- und Weiterbildungsangebote, die neben dem großen Erfahrungsschatz unvergessliche Erlebnisse für angehende Leiter jeden Alters mitbringen – es kann jederzeit ganz ohne Vorerfahrungen eingestiegen werden. Die Leiter werden in kleineren Teams von 3-7 Kindern einer spezifischen Altersstufe eingesetzt, ab einem Alter von neun Jahren werden Teams zudem auch nach Geschlecht aufgeteilt.

Im Zentrum stehen für die Royal Rangers dabei drei Grundsätze: Kinder zu Jesus zu führen, bei Jesus zu halten und für Ihn dienstbereit zu machen. Mit dieser Motivation soll Kindern und Jugendlichen eine Atmosphäre gegeben werden, wo sie Wertschätzung und Akzeptanz erfahren und sie ihre persönlichen Fähigkeiten entdecken und entfalten können. Dazu gehört auch die Anleitung zu Teamfähigkeit, Freundschaft und Leben im christlichen Glauben. Unter dem Motto „Allzeit bereit für Jesus“ wird Kinder- und Jugendarbeit gemeinsam gestaltet.

Interesse geweckt? Wer selbst einmal Pfadfinderluft schnuppern möchte, ist herzlich eingeladen, freitags um 16:45 am Parkplatz beim Klosterweiher in St. Georgen einen Stammtreff zu besuchen. Von dort aus geht es weiter auf das nahegelegene Außengelände im Albertsgrund. Die Stammtreffzeit endet gegen 19:15.

Datenschutzerklärung Impressum